Tag Archiv:Verlage

Durchbruch beim Obermain-Tagblatt An Kreativität ist die Belegschaft beim Obermain-Tagblatt im fränkischen Lichtenfels unübertroffen. Jetzt gibt es nach mehreren Warnstreiks Bewegung in der Sache. Nach zehn Jahren ohne Lohnerhöhung ist die Mediengruppe Main Post als Eigentümerin zu Einmalzahlungen an die 24 Beschäftigten bereit. Über die Höhe der Summe war bis Redaktionsschluss noch nichts bekannt. www.die-wertschaetzer.info
Streik beim Nordbayerischen Kurier Eigentümerin will schnell Gewinne machen Mit Streiks protestierten die Beschäftigten aus Redaktion, Verlag und Vorstufe des Nordbayerischen Kurier in Bayreuth gegen den geplanten Abbau von fast 60 Arbeitsplätzen. Beim Kurier arbeiten knapp 200 Beschäftigte. Gespräche über Sozialtarifverhandlungen hatte der Eigentümer verweigert. Bis er schließlich einlenken musste, weil die Belegschaft nicht nachließ [...]
Funke droht mit Entlassungen 70 Arbeitsplätze in Essen betroffen Die Funke-Mediengruppe hat angekündigt, im Druckzentrum Essen ab 1. Januar 2018 nur noch drei der fünf Produktionslinien betreiben zu wollen. Etwa 70 Beschäftigte sollen das Unternehmen verlassen. Zudem soll der Andruck des Zeitungsdrucks vorverlegt werden. Die Aktualität einer Zeitung spiele sowieso keine Rolle mehr. Das habe [...]
Meldungen G&D: ver.di fordert Tarifschutz Bei Giesecke & Devrient (G&D) droht Tarifflucht durch die Hintertür. Bereits im Sommer 2016 hat das Unternehmen die Ausgründung neuer Gesellschaften angekündigt. Nun wurde klar: Die Geschäftsführung will in der Holding G&D GmbH, im Bereich Currency Technology und in der Wertpapierdruckerei Leipzig unter anderem flexiblere Arbeitszeiten durchsetzen. Für die künftige [...]
Abbau statt Neustart Entlassungen und Tarifflucht beim Berliner Verlag Zum »Neustart« des Berliner Verlags steht die Ampel für viele Beschäftigte auf Rot: 
Sie müssen sich einen neuen Job suchen. DuMont nennt es »Projekt Neustart«. Tatsächlich bedeuten die Pläne der Kölner Mediengruppe für ihre Hauptstadtzeitungen nichts als radikalen Abbau. Berliner Zeitung und Berliner Kurier werden in [...]
Arbeitskampf kreativ Beim Obermain-Tagblatt streiten »unbeugsame Gallier« für mehr Lohn und eine gute Lokalzeitung. Interview mit Ute Birner DRUCK+PAPIER: Auf der Internet-Seite www.die-wertschaetzer.info beklagt der Kabarettist Mac Härder als König von Franken: »Mein Schreibervolk in Lichtenfels blutet aus.« Beim Warnstreik der Beschäftigten des Obermain-Tagblatts demonstrieren Gallier für Lohnerhöhungen und reichen Zaubertrank. Was hat es damit [...]
»Wir können voneinander profitieren« ver.di startet Kooperation mit dem Verein Junge Verlagsmenschen DRUCK+PAPIER: Sie sind jung, ihre Vorstandskolleginnen sind jung. Kommt man bei den Jungen Verlagsmenschen (JVM) nicht anders unter? Sandra Wegner: Mitglied kann jeder zwischen 18 und 39 Jahren werden, der in der Buch- und Medienbranche tätig ist oder sein will. Es ist aber [...]
Verlage in der Pflicht Digitalisierung verändert Abläufe und Aufgaben. 
Beschäftigte müssen qualifiziert und unterstützt werden Karin Ludwig* hat schon viele Veränderungen mitgemacht. Als sie vor 30 Jahren als Verlagskauffrau im Kundenzentrum einer norddeutschen Tageszeitung anfing, klapperten dort noch die Schreibmaschinen. Heute ist alles digitalisiert. Gerade für ältere Beschäftigte ist es nicht immer leicht, sich auf [...]
Wer nicht 
spurt ... Mal wird er als Regionalzeitungsfürst bezeichnet, mal als Großverleger. Fakt ist: Dirk Ippen, 75, besitzt etliche Zeitungen, viele Anzeigenblätter und ein paar Druckereien. Mit seiner Verlagsgruppe rangiert er auf dem Gesamtmarkt der Zeitungen auf Platz 6, zwischen Madsack und der Augsburger Allgemeinen. Doch was in Online-Nachschlagewerken, Verlegerporträts und Ranglisten nicht steht, [...]
Verlage ohne Plan Medienunternehmen haben keine gemeinsame Strategie – außer Kosten zu senken Podiumsdiskussion mit Betriebsräten, Gewerkschaftern, Unternehmern und einem Wissenschaftler Ein »Tsunami« fege über die Medienbranche hinweg, sagte der Unternehmensberater Christian Hasselbring 
auf einer Konferenz von Betriebsräten aus Zeitungsverlagen am 5./6. Juli 
in Berlin – ein apokalyptisches Bild. Der ersten Welle der Digitalisierung werde eine [...]