Kategorie Archiv:Tarif

Raus vors Tor! Tarifverhandlungen in der Papierverarbeitung | Belegschaften verärgert über mickrige Angebote des Unternehmerverbandes Zuerst wird das Wattestäbchen tief in den Rachen geführt, kreisen, abstreifen, fertig – Abstrich für den Corona-Schnelltest. Dann etwa 15 Minuten warten. Ist das Testergebnis negativ, also keine Virenlast nachweisbar, können die Tarifverhandlungen starten. Eine weitere Besonderheit der Verhandlungen unter [...]
»Wut im Bauch« Beschäftigte verlangen Wertschätzung und finanzielle Anerkennung fürs Ranklotzen | ver.di fordert 4,8 Prozent mehr Lohn und Gehalt für die Papierverarbeitung Auch während des Herbst-Shutdowns bescherte die Corona-Krise der Papierverarbeitung volle Auftragsbücher: Um Ansteckungsrisiken zu reduzieren, meiden die Menschen Fußgängerzonen und Kaufhäuser. Gekauft wird vor allem übers Netz. Der Online-Handel steigerte seinen Umsatz [...]
Verhandlungen verschoben Folge der Corona-Krise: Die für den 
27. April geplanten Tarifverhandlungen mit dem Bundesverband Druck und Medien wurden auf den 12. Juni verschoben. 
Der Manteltarifvertrag für die rund 140.000 Beschäftigten der Druckindustrie wurde nach einer streikintensiven Zeit am 3. Mai 2019 ohne Verschlechterungen wieder in Kraft gesetzt. Allerdings nur befristet. Er läuft am 30. [...]
Weniger Zuschläge, keine Antrittsgebühr, 40-Stunden-Woche Bundesverband Druck und Medien will Gewerkschaft außen vor lassen | Betriebsräte und Belegschaften wären erpressbar Der Bundesverband Druck und Medien machte seine Vorstellungen für einen neuen Manteltarifvertrag konkret. Danach sind weiterhin deutliche Verschlechterungen geplant. Das Urlaubsgeld und die Jahresleistung sollen um rund 14 Prozent gekürzt werden. Die Antrittsgebühr – ein [...]
Weg mit dem Vetorecht Unternehmen dürfen sich Tarifverträgen nicht verweigern | Tarifbedingungen 
sollen für alle gelten Wie arbeitet es sich besser – mit oder ohne Tarifvertrag? Gute Frage. Wer einen Tarifvertrag hat, bekommt fast ein Fünftel mehr Lohn oder Gehalt, arbeitet im Durchschnitt wöchentlich eine Stunde kürzer und hat mehr Urlaub und Urlaubsgeld. Allerdings gilt [...]
Tarifhülle statt Tarifvertrag Die Unternehmerverbände in der Papierverarbeitung und Druckindustrie fordern Öffnungsklauseln in den Tarifverträgen Vieles ist noch vage in den Tarifgesprächen mit den beiden Unternehmerverbänden der Druckindustrie und Papierverarbeitung. Deutlich ist jedoch: Geht es nach deren Willen, werden Tarifverträge künftig einen anderen Charakter erhalten. Sie enthielten keine einheitlichen Schutzregeln mehr für die tarifgebundenen Betriebe [...]
Verhandlungen zum Mantel
tarifvertrag werden fortgesetzt Mit dem Tarifabschluss im Mai hatten ver.di und der Unternehmerverband der Druck-
industrie (bvdm) vereinbart, während der Friedenspflicht über den Manteltarifvertrag
zu verhandeln. Bei einer ersten Verhandlung nannten beide Tarifparteien ihre Themen. Ziel von ver.di sind die Allgemeinverbindlichkeit ausgewählter Tarifregelungen, Altersvorsorge, (Alters-)Teilzeit und die Entlastung von Schichtarbeiter*innen. Der Unternehmerverband fordert die Verlängerung [...]
Verhandlungsführer Druck und Papier Andreas Fröhlich leitet seit Kurzem die Verhandlungen mit den Unternehmerverbänden in der Druckindustrie und Papierverarbeitung. Bislang war er Co-Verhandler mit Frank Werneke, der am 24. September zum Bundesvorsitzenden von ver.di gewählt wurde. Andreas Fröhlich leitet den Bereich Tarifpolitik Verlage, Druck, Papier und Industrie beim ver.di-Bundesvorstand.
Streiks gehen weiter Druckzentrum Oberfranken: Belegschaft will zurück in den Tarif Immer wieder legten die Beschäftigten in der Druckerei des Druckzentrums Oberfranken die Arbeit nieder. Für fünf Prozent mehr Geld in der Tarifrunde und dann für die Rückkehr in die Tarifbindung. Vor etwa zehn Jahren war noch die gesamte Mediengruppe Oberfranken in Bamberg mit rund [...]
Überstundenzuschläge 
für Teilzeitkräfte Teilzeitkräfte haben Anspruch auf Mehr­arbeitszuschläge, sobald sie ihre individuelle Arbeitszeit überschreiten, aber nicht Vollzeit erreichen. Das gilt auch dann, wenn der Tarifvertrag anders lautet. Das hat das Bundesarbeitsgericht entschieden. Bislang ging die Rechtsprechung davon aus, dass eine Teilzeitkraft mit einer zum Beispiel 20-stündigen Wochenarbeitszeit für ihre Überstunden keinen Anspruch auf einen finanziellen [...]