Tag Archiv:Papierverarbeitung

Streiks für mehr Lohn bei Sengewald Nach Monaten des Stillstandes ist für Mitte September (nach Redaktionsschluss) wieder ein Gespräch zwischen ver.di und der Geschäftsführung von Sengewald geplant. Sengewald Klinikprodukte – Hersteller von OP-Abdecksystemen – ist seit zwei Jahren ohne Tarifbindung und inzwischen aus dem Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung ausgetreten. Doch auch nach dem Verbandsaustritt gilt [...]
»Streiken hilft!« 1,45 Millionen Euro Abfindungen für ver.di-Mitglieder erkämpft | Schließung von MM Graphia in Bielefeld nicht abgewendet Mit mehreren Streiks konnte ver.di bei MM Graphia im August einen Sozialtarifvertrag durchsetzen. Der verhindert zwar nicht die Schließung des Betriebs mit noch 212 Beschäftigten. Doch mit dem Geld werden Härten gemildert – für ver.di-Mitglieder stärker als [...]
Erste tarifliche Lohnerhöhung Die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen sind zum 1. Mai 2021 um 1,5 Prozent erhöht worden. Eine weitere Steigerung um 2,4 Prozent gibt es zum 1. Mai nächsten Jahres. Der Tarifvertrag läuft bis 31. Januar 2023.
Raus vors Tor! Tarifverhandlungen in der Papierverarbeitung | Belegschaften verärgert über mickrige Angebote des Unternehmerverbandes Zuerst wird das Wattestäbchen tief in den Rachen geführt, kreisen, abstreifen, fertig – Abstrich für den Corona-Schnelltest. Dann etwa 15 Minuten warten. Ist das Testergebnis negativ, also keine Virenlast nachweisbar, können die Tarifverhandlungen starten. Eine weitere Besonderheit der Verhandlungen unter [...]
Den Einsatz belohnen ver.di startet mit Beschäftigtenbefragung in die Tarifrunde für mehr Lohn . DRUCK+PAPIER: Der Lohntarifvertrag läuft am 31. Januar 2021 aus. Wie will ver.di die Belegschaften aktivieren? Frank Schreckenberg: Los ging es schon am 21. September in der Tarifkommission. Jetzt folgt die Beschäftigtenbefragung, inzwischen schon die dritte. Betriebsräte, Vertrauensleute und Gewerkschaftssekretär*innen verteilen Tarifinfos [...]
Für den Brexit gewappnet Der EU-Austritt Großbritanniens gefährdet auch die Arbeit der Europäischen Betriebsräte | Warum DS Smith seine britischen Mitglieder weiter mitreden lässt Von den vollmundigen Versprechungen, mit denen die Befürworter*innen des Brexits in Großbritannien für den Austritt aus der EU getrommelt haben, hat sich bislang nichts bewahrheitet. Seit das Vereinigte Königreich am 31. [...]
Gut organisierte Beleg
schaften sind widerständiger Wie der Betriebsrat bei Bischof+Klein in Konzell die Zahl 
der ver.di-Mitglieder fast verdreifachte Marco Attenberger, 47, 
Betriebsratsvorsitzender Christian Fuchs, 49, 
Stellvertreter DRUCK+PAPIER: Wie ist es euch gelungen, so viele Mitglieder zu gewinnen? Marco Attenberger: Mitgliederwerbung machen wir nicht während der Arbeitszeit, aber Fragen der Kollegen und Kolleginnen dürfen natürlich beantwortet [...]
STI wird nicht verkauft Die internationale STI-Gruppe mit rund 2.000 Beschäftigten bleibt als Familienunternehmen erhalten. Erst im März 2019 hatte STI um Alleininhaberin Kristina Stabernack bekannt gegeben, das Verpackungsunternehmen verkaufen zu wollen. Mit mehr als 1.000 Leuten ist STI an den hessischen Standorten Lauterbach, Alsfeld und Grebenhain das größte Unternehmen im strukturschwachen Vogelsbergkreis. Weitere Werke [...]
Forderung von ver.di zur 
Altersvorsorge zurückgewiesen Die erste Verhandlung für einen neuen Tarifvertrag zur Altersvorsorge in der Papier, Pappe und Kunststoffverarbeitung ist ohne Ergebnis geblieben. ver.di hatte den Tarifvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge (wie auch in der Druckindustrie) gekündigt, weil durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz nach Auffassung der Gewerkschaft eine neue Rechtslage eingetreten ist. Danach muss der Unternehmer [...]
Betriebsrat bei Duni-Tochter gewählt Qualifizierte Mitarbeiter seien die wertvollste Ressource des Unternehmens. Das steht in den Leitlinien zur Unternehmenspolitik von Paper+Design. Der Betrieb mit rund 230 Beschäftigten – ansässig in Wolkenstein im sächsischen Erzgebirge – stellt Tischdecken, Servietten und Tischdekoration her und gehört seit 2014 zum schwedischen Duni-Konzern. 
Wie eine wertvolle Ressource fühlen sich viele [...]