Kategorie Archiv:Altersvorsorge

Forderung von ver.di zur 
Altersvorsorge zurückgewiesen Die erste Verhandlung für einen neuen Tarifvertrag zur Altersvorsorge in der Papier, Pappe und Kunststoffverarbeitung ist ohne Ergebnis geblieben. ver.di hatte den Tarifvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge (wie auch in der Druckindustrie) gekündigt, weil durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz nach Auffassung der Gewerkschaft eine neue Rechtslage eingetreten ist. Danach muss der Unternehmer [...]
ver.di kündigt Tarifverträge 
zur Altersvorsorge Wenn Beschäftigte einen Teil ihres Entgelts in die betriebliche Altersvorsorge einzahlen,
 spart der Unternehmer dafür seinen Anteil an der Sozialversicherung. Bisher haben die Unternehmer das Geld für sich eingestrichen. Das geht nun nicht mehr. Seit dem neuen Gesetz zur Betriebsrente muss der Unternehmer bei Neuverträgen pauschal 
15 Prozent an die [...]
»Das würde ich nicht mehr machen« Ein DRUCK+PAPIER-Leser ist unzufrieden über die Betriebsrente vom »Zukunftsfonds Medien« | Versicherungskonzerne lassen sich nicht in die Karten schauen »Gerne würde ich in DRUCK+PAPIER mal was lesen, wie Mitglieder mit ihrer betrieblichen Altersversorgung zurechtkommen«, schreibt ein Drucker, der seit fast 50 Jahren bei uns Mitglied ist. »Insbesondere meine ich [...]
Dreimal Nein zur Betriebsrente Neues Gesetz bringt keine Verbesserung | Besser wäre die Stärkung der gesetzlichen Rente Ein dreifaches Nein, so lauteten die Antworten auf den meisten Fragebögen, die ver.di an Betriebsräte in Betrieben der Druckindustrie und der Papierverarbeitung verschickt hatte. Anlass war ein neues Gesetz, das 
Betriebsrenten fördern soll. Angesichts der aktuellen Nein-Antworten scheint [...]