Tag Archiv:Mein Tag im Job

Celina Rühl »Als ich mich 2017 nach meinem Auslandsjahr in den USA bei DS Smith Packaging um einen Ausbildungsplatz als Industriekauffrau beworben habe, hatte ich noch nie etwas von dem Unternehmen gehört. Wir produzieren Verpackungen aus Wellpappe und sogenannte Displays, das sind diese großen Pappaufsteller im Laden. Inzwischen bin ich fertig mit der Ausbildung und [...]
Tobias Rackl »Ich brauche nur zehn Minuten in die Firma – Bischof+Klein ist in der Region ein großes Unternehmen. Hier habe ich 2016 meine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik angefangen. Jeden Tag stand etwas anderes an: Mal ging es darum, die Elektronik an den neuen Pausenplätzen einzurichten, mal wurden neue Maschinen in Betrieb genommen oder [...]
Patrick Schulze »Ich habe vor 14 Jahren hier angefangen – damals war Zeitung noch richtig etwas! Die großen Maschinen haben mich beeindruckt. Allerdings hat meine Begeisterung gelitten, denn Zeitungsauflagen und Abos gehen zurück und der Seitenumfang nimmt ab. Die Arbeitszeit wandert mehr in den Tag: Inzwischen produzieren wir nur noch sechs Tage die Woche. In [...]
»Ich würde mich schon als detail- und prozessverliebt bezeichnen – das ist auch wichtig für meine Arbeit. Wenn ich weiß, wie etwas am schnellsten und einfachsten umgesetzt werden kann, bleibt mehr Zeit für Kreativität. Ich bin Junior-Teamleiter und von der grafischen Seite für die Vermarktung der Duni-Produkte verantwortlich. Zu meinen alltäglichen Aufgaben gehört das Designen [...]
Lasse Walser-Cofalka »Manchmal entdecke ich im Laden ein Buch, das ich auch beschnitten habe oder das mich in der Schicht einiges an Nerven gekostet hat – das ist schon ein besonderes Gefühl. Der Geruch, wenn man die Folie vom Buch entfernt und es aufschlägt, hat mich auch dazu gebracht, mich für die Ausbildung zu entscheiden. [...]
Florian Ferber »Das Beste an meinem Job als Mechatroniker ist der kurze Moment, wenn die Maschine nach meiner Reparatur wieder läuft. Denn ich bin das Rädchen im System, das alle anderen Arbeitsschritte im Druckhaus wieder möglich macht. Deswegen lastet bei einer Störung oder Fehlermeldung auch ein ziemlicher Druck auf mir. In erster Linie bin ich [...]