Kategorie Archiv:Aus den Betrieben

Kurzarbeit statt 
Mitgliederversammlung Mitten in die Verhandlungen zur Zukunft des Druckzentrums in Köln platzte die Corona-Krise. Auch die DuMont-Druckerei schickte ihre Beschäftigten in Kurzarbeit. Die Arbeitsgruppen sind zwischen zehn und 50 Prozent unterschiedlich vom Arbeitsausfall betroffen. Eine Aufstockung wird gezahlt. Die ursprünglich für den 
28. März geplante Mitgliederversammlung hat ver.di verschoben. Dort sollte über den [...]
»Luxusschließung« der pva-Druckerei Verlagerung der Produktion zu Westermann nach Braunschweig Die Schließung der pva-Druckerei im pfäl
zischen Landau konnte nicht verhindert 
werden. Noch im April wurden die ersten Kündigungsschreiben verschickt. Der Betriebsrat erreichte mit Unterstützung von 
ver.di einen Sozialplan. Darin sind Abfindungen für die 110 Beschäftigten und zusätzlich eine Transfergesellschaft vorgesehen. Betriebsratsmitglied Arno Mathes nennt den [...]
Eberl kaufte Kösel Ein Viertel der Belegschaft soll entlassen werden | ver.di und Betriebsräte verhandeln 85 Beschäftigte sollen ihre Arbeitsplätze 
verlieren, wenn es nach dem Willen der beiden tariflosen Druckunternehmen Eberl und Kösel geht. Eberl Medien in Immenstadt hatte rückwirkend zum 1. Januar die Druckerei Kösel übernommen. Im Sommer sollen 
die beiden Druckereien am Kösel-Standort [...]
Ausgliedern mit Tarif Nürnberger Presse integriert IT-Beschäftigte in eigene Firma Der Verlag Nürnberger Presse hat die 30 IT-Beschäftigten aus drei Betrieben in eine eigene Firma zusammengeführt. In der ausgelagerten ITS Media gilt ein Haustarifvertrag, der den Tarifvertrag für Zeitungsverlage in Bayern anerkennt. Nach Angaben des Betriebsrats hatte der Verlag (Nürnberger Nachrichten) durch die Auslagerung keine [...]
Für den Brexit gewappnet Der EU-Austritt Großbritanniens gefährdet auch die Arbeit der Europäischen Betriebsräte | Warum DS Smith seine britischen Mitglieder weiter mitreden lässt Von den vollmundigen Versprechungen, mit denen die Befürworter*innen des Brexits in Großbritannien für den Austritt aus der EU getrommelt haben, hat sich bislang nichts bewahrheitet. Seit das Vereinigte Königreich am 31. [...]
Gut organisierte Beleg
schaften sind widerständiger Wie der Betriebsrat bei Bischof+Klein in Konzell die Zahl 
der ver.di-Mitglieder fast verdreifachte Marco Attenberger, 47, 
Betriebsratsvorsitzender Christian Fuchs, 49, 
Stellvertreter DRUCK+PAPIER: Wie ist es euch gelungen, so viele Mitglieder zu gewinnen? Marco Attenberger: Mitgliederwerbung machen wir nicht während der Arbeitszeit, aber Fragen der Kollegen und Kolleginnen dürfen natürlich beantwortet [...]
Röper geht in Ruhestand Wann immer jemand Zahlen, Hintergründe und Analysen zur Medienlandschaft brauchte, hat er bei Horst Röper im Forschungsinstitut Formatt angerufen. Auch die DRUCK+PAPIER hat ihn häufig interviewt. Keiner weiß über die Presselandschaft so gut Bescheid wie er. Horst Röper, 67, geht jetzt in den Ruhestand. Einige Projekte beendet er noch, dann ist [...]
STI wird nicht verkauft Die internationale STI-Gruppe mit rund 2.000 Beschäftigten bleibt als Familienunternehmen erhalten. Erst im März 2019 hatte STI um Alleininhaberin Kristina Stabernack bekannt gegeben, das Verpackungsunternehmen verkaufen zu wollen. Mit mehr als 1.000 Leuten ist STI an den hessischen Standorten Lauterbach, Alsfeld und Grebenhain das größte Unternehmen im strukturschwachen Vogelsbergkreis. Weitere Werke [...]
Mindestlohn erhöht und doch zu wenig Seit Beginn dieses Jahres beträgt der gesetzliche Mindestlohn 9,35 Euro pro Stunde. Kein Unternehmen darf einem Beschäftigten (bis auf einige Ausnahmen) weniger bezahlen. Der Mindestlohn ist den Gewerkschaften zu verdanken. Die hatten lange darum gekämpft. Und doch wird er von Gewerkschaften, Parteien und Sozialverbänden kritisiert: Der Mindestlohn ist zu [...]
Verkaufspläne sind vom Tisch DuMont behält Kölner Zeitungen und Druckerei Der von ver.di organisierte Widerstand war erfolgreich: Im Dezember 2019 erklärte der DuMont-Verlag, dass der Kölner Stadt-Anzeiger und das Boulevardblatt Express sowie die Druckerei nicht verkauft werden. Das sei in der Belegschaft und beim Betriebsrat mit Erleichterung aufgenommen worden, sagt Betriebsratsvorsitzender Heinrich Plaßmann. In Köln [...]