Aus den Betrieben

Sie haben Post!

AZ-Tarifflucht-Karte_fmt

Wäschekörbe voll mit Postkarten sollten bei der Geschäftsführung vom Presse-Druck und Verlag in Augsburg abgeladen werden. Mit den Postkarten können Leser und Leserinnen der Augsburger Allgemeinen ihren Protest darüber ausdrücken, dass sich das Unternehmen schon wieder – dieses Mal mit der Druckerei – aus der Tarifbindung gestohlen hat und in die Mitgliedschaft Ohne Tarifbindung gewechselt ist (DRUCK+PAPIER berichtete in 4/2018).

Mit ihrer Unterschrift appellieren die Absender an das Unternehmen, die Entscheidung zu überdenken, weil man sich ansonsten überlege, ob man die Zeitung noch weiter beziehen wolle.

Mitte November hatte ver.di zu einer Demonstration aufgerufen: Mit Trommelschlägen, Pfiffen und Rufen waren die 
Gäste des vom Verlagshaus ausgerichteten Presseballs vor der Kongresshalle in Augsburg begrüßt worden. Mit den Postkarten folgt die nächste Protestaktion. Die Postkarten können per Mail beim ver.di-Fach
bereich 8 in Augsburg angefordert werden unter: rudi.kleiber@verdi.de. Unterzeichnete 
Postkarten werden bei der nächsten 
ver.di-Geschäftsstelle abgegeben; die 
sendet sie an die Geschäftsführung.

Mehr zum Thema OT (Ohne Tarifbindung) steht im Artikel »Druckereien mogeln sich aus dem Tarifvertrag«.