Allgemein

Warum wirbst du für ver.di?

Thomas Schraml: Das bin nicht allein ich. Das gesamte Betriebsratsgremium wirbt Mitglieder. Ausschlaggebend war die Forderung der Geschäftsleitung, dass wir aufs Urlaubs- und Weihnachtsgeld verzichten sollten. Ansonsten sei der Standort mitsamt 200 Beschäftigten gefährdet. Wir haben sofort ver.di hinzugezogen und einen Sachverständigen beauftragt. Er kam zu dem Schluss, dass keine wirtschaftliche Notlage besteht und es deshalb keinen Grund für einen Verzicht gibt. Das Unternehmen hatte in eine Stanze, eine Faltklebemaschine und ein neues Versand
lager investiert und wollte einen Teil des eingesetzten Kapitals von uns zurückbekommen.

Womit habt ihr die Kollegen und Kolleginnen überzeugt?

Wir haben deutlich gemacht, dass wir unsere tariflichen Leistungen verteidigen müssen und das nur gelingt, wenn wir auch viele sind. Die Kolleginnen und Kollegen hatten Angst, Geld zu verlieren. Wir machen Gewerkschaft aber auch zum Thema, wenn jemand neu eingestellt wird. Hat der- oder diejenige einen unbefristeten Vertrag, haken wir nach.

Habt ihr verzichten müssen?

Nein, dieses Mal sind wir noch ungeschoren davongekommen.

Thomas_02_fmt

Thomas Schraml
Betriebsratsvorsitzender bei Mondi in Eschenbach gehört zu den besten 
Werber/innen in der 
Fachgruppe.